Eigene Stärken erkennen und im Team kombinieren


Eigene Stärken erkennen und im Team kombinieren

Rahmen / Ziel

  • 15 Personen
  • 60 Minuten
  • 60 impulskarten (Bildkarten)

    Jede Person hat seine eigenen Stärken. Wenn sich die Personen und das Team über die jeweligen Stärken bewusst sind, entsteht draus ein starkes Team. 

     

    Ablauf

    1. Lege alle Bilder mit dem Motiv nach oben auf dem Boden aus.
    2. Tausche dich mit der Gruppe darüber aus, was Stärken sind.  Beispiele: Ich bin kommunikativ, eintscheidungsstark, strukturiert, erkenne Muster, emphatisch, kann mich anpassen, etc.
    3. Bitte alle, max. 5 Bilder auszuwählen, die ihre persönlichen Stärken symbolisieren.
    4. Bitte jeden Teilnehmer, die die jeweilige Auswahl zu erläutern. Bitte die Gruppe, respektvoll zu zuhören und sich gegebenenfalls Notizen zu machen, wenn Fragen entstehen.
    5. Ziel des nächsten Schrittes ist es, die genannten Stärken zu unterstreichen, zu bestätigen und zu vertiefen. Fungiere als Vorbild und stelle die ersten Fragen: "Sie sind gut darin, .... Können Sie näher darauf eingehen, was das bedeutet?", "Wann haben sie Ihre Stärken als besonders wertvoll empfunden? Versuchen Sie, ein Beispiel für eine Situation zu geben." Stellen Sie weiterhin ähnliche Fragen und bitten die Gruppe, mit einzusteigen.
    6. Bitte die Gruppe, ihre Bilder in die Mitte zu legen, so dass die einzelnen Stärken sichtbar sind. Ansprache an die Gruppe: "Vor euch liegen die persönlichen Stärken des Teams."
    7. Steig mit der Gruppe in eine Reflexion darüber ein, wie die Stärken miteinander kombiniert werden können. Stelle Fragen wie: "Wie ergänzen sich diese Stärken gegenseitig? Gibt es Stärken, die wir als Team besser nutzen können als derzeit? Was zeichnet uns als Team aus, wenn wir uns diese Stärken ansehen? " usw.
    8. Besprich mit der Gruppe, wie sie sich die Stärken des Einzelnen in der Zukunft zu nutze machen können? Welche Vereinbarungen oder Zusagen braucht es innerhalb der Gruppe?
    9. Die impulskarte (Bildkarte) zu verschenken kann eine sehr wertschätzende Geste am Ende sein und ist ein emotionaler Anker für die Teilnehmenden.

      Debrief

      Reflektiere am Ende mit der Gruppe die folgenden Fragen

      • Wie ist es dir ergangen mit deinen Kolleg:innen?
      • Was war neu für dich?
      • Wie gut fühlst du dich mit deinen Stärken hier im Team richtig zu sein? Wie viel mehr siehst Du dein Potenzial in diesem Team?

        Sichere dir deine impulskarten (Bildkarten) und lege direkt los